Prickelnde Gedanken

Ich fühle mich leicht wie eine Feder, habe Schmetterlinge im Bauch, schnappe nach Luft. Es fühlt sich an, als ob ich frisch verliebt wäre. Lächerlich. Ich und verliebt ...

 

Ich träume vor mich hin, denke an IHN.  Nein, er ist nicht real. Es gibt ihn nicht, nicht in meinem Leben. Doch meine Fantasie schlägt Purzelbäume ...

 

Meine Träume, Vorstellungen, Gedanken liefen in der vergangenen Nacht aus der - proverbialen - Feder wie warme Tinte, landeten auf dem Bildschirm des Notebooks, nahmen Form an.


Ich lese, was während der schlaflosen Stunden entstanden ist.


Mir wird heiß, obwohl die Temperatur draußen nur wenige Grade über dem Gefrierpunkt liegt ...

 

Nicht mehr lange. 

Bald könnt ihr diesen Traum mit mir teilen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0